Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e. V. (VDES)

Der Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e. V. ist die Dachorganisation der in Deutschland ansässigen Eisenbahner-Sportvereine (ESV). Er ist eine von der Deutschen Bahn und Bundeseisenbahnvermögen anerkannte betriebliche Sozialeinrichtung, Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Internationalen Eisenbahner Sportverbandes (USIC). Der VDES ist anerkannter Bildungsträger nach HBUG.

Sitz des Verbandes ist Frankfurt am Main.

  • Mitarbeitersport – Sport der Bahn seit über 90 Jahren.
  • Anerkannte betriebliche Sozialeinrichtung der Deutschen Bahn und des BEV.
  • Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).
  • Mitglied im Internationalen Eisenbahnersportverband (USIC).
  • Anerkannter Bildungsträger nach HBUG
  • Kooperationspartner der Krankenkassen und des Fonds soziale Sicherung.
  • 12 ehrenamtlich geführte Bezirke.
  • 12 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Ca. 300 Eisenbahnersportvereine mit rund 112.000 Mitgliedern.

  • Mitarbeiter + Sport
  • Gesundheit + Prävention
  • Bezirke + Vereine
  • Bildung + Aktivurlaub

  • Sportveranstaltungen – regional, national, international.
  • Mitarbeitersport der Deutschen Bahn.
  • Die Teilnahme von DB-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeitern bei ausgewählten sportlichen Events bundesweit.
  • Individuelle und Betriebliche Gesundheitsförderung, Kurse und Seminare der Gesundheitsförderung und Prävention.
  • Bildungsurlaub und Aktivurlaub.
  • Sonderkonditionen bei führenden Fitness-Studio-Anbietern.

 auf Bundesebene:

  • Hauptversammlung
  • Hauptvorstand
  • Hauptausschuss 

auf Bezirksebene:

  • Bezirksversammlung
  • Bezirksvorstand 

Dem VDES gehören in 12 Bezirken ca. 300 Eisenbahner-Sportvereine mit 112.000 Mitgliedern an.

Hauptvorstand

Der Hauptvorstand führt die Geschäfte des Verbandes nach einer von ihm aufgestellten Geschäftsordnung. Er führt den Namen "Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e.V.- Hauptvorstand -" und ist unter dieser Bezeichnung im Vereinsregister Frankfurt am Main eingetragen. Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der engere Vorstand, der sich aus dem Präsidenten und den zwei stellvertretenden Präsidenten zusammensetzt.

VDES Satzung & Info

Satzung & Geschäftsordnung, Ehrungsrichtlinien, Infofaltblatt VDES als Datei:

Satzung & Geschäftsordnung

Ehrungsrichtlinien

Infofaltblatt VDES

Historie

Der Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e.V. (VDES) wurde am 07. März 1926 unter dem Namen "Bund der Deutschen Reichsbahn-Turn- und Sportvereine" gegründet. Im Jahre 1939 zählte der Bund bereits über 700 Vereine mit mehr als 300.000 Mitgliedern. Nach Kriegsende 1948 wurde der Wiederbeginn durch einen Zusammenschluss aller Eisenbahner-Sportvereine im westlichen Teil Deutschlands unter dem Begriff "Arbeitsgemeinschaft der Eisenbahner-Sportvereine (AGM)" vollzogen.

Die offizielle Neugründung als Dachorganisation mit 197 Vereinen und 60.400 Mitgliedern erfolgte 1950. Im östlichen Teil Deutschlands wurden ab 1950 die Eisenbahnersportler in den Betriebssportgemeinschaften der "Sportvereinigung Lokomotive" organisiert. 1959 bereits mit 207 Betriebssportgemeinschaften und 79.000 Mitgliedern. 1951 wurde die "Arbeitsgemeinschaft der Eisenbahner-Sportvereine" Mitglied im Internationalen Eisenbahner-Sportverband "Union Sportive Internationale des Cheminots (USIC)". Die Sportvereinigung Lokomotive wurde 1957 dort als Mitglied aufgenommen.

Die durch politische Umstände bedingte zweigleisige Entwicklung des deutschen Eisenbahnersports führte nach der Wende auch im Sport der Bahn sehr schnell zur Wiedervereinigung.

In der Hauptversammlung des VDES 1991, wurde der Zusammenschluss aller Eisenbahner-Sportvereine beschlossen und entsprechende Gremien gewählt.

Philosophie

Der Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e.V. fördert und erhält durch Sport und Bewegung schwerpunktmäßig die Gesundheit und Lebensqualität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Eisenbahnbereich, einschließlich deren Familienangehörigen.

Er richtet zu diesem Zweck Sportveranstaltungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene aus, organisiert und führt Sportkurse durch und sorgt für die Verbreitung spezieller Angebote der Gesundheitsförderung mit den Mitteln von Bewegung und Sport. Der VDES unterstützt die Eisenbahner-Sportvereine (ESV) bei der Ausgestaltung ihres Sportangebots, wobei dem Gesundheits-, Breiten- und Familiensport eine vorrangige Bedeutung zukommt.

Die Betätigung auf internationaler Ebene hat zum Ziel, den Amateursport unter den "Eisenbahnern", im olympischen Sinne und zur Stärkung des Teamgeistes zu fördern sowie Loyalität, Toleranz und Demokratie zu entwickeln.