Sportpreisverleihung 2019

29. Januar 2019 | Nachberichte

Im Hotel Radisson Blue in Erfurt wurde den zu Ehrenden im Rahmen einer Feierstunde vom Präsidenten des VDES, Herrn Jürgen Happich, der Sportpreis des VDES überreicht.

Für außergewöhnliche verdienstvolle Mitarbeit im Eisenbahnersport wurden geehrt:

Roland Frenschock, ESV Lokomotive Chemnitz, Abteilungsleiter Kegeln

Hans-Joachim Jericke, ESV Berlin, langjähriger 1. Vorsitzender, Mitglied des VDES-Bezirksvorstandes Ost, Kassenprüfer

Jürgen Horst, ESV Lok Brandenburg, 1. Vorsitzender seit 1999

Günter Reimann, ESV Lokomotive Chemnitz, Schatzmeister und Geschäftsführer

Ralf Lendrich, ESV Lokomotive Erfurt, Bezirkssportleiter VDES-Bezirk Thüringen seit 1998

Für hervorragende sportliche Leistungen wurden geehrt:

Jutta Ludwig, SV Lokomotive Borna, Disziplin Judo 6 x Deutsche Seniorenmeisterin, 4 x Vizeweltmeisterin der Seniorinnen

Gerd Beyer, ESV Lokomotive Chemnitz, Disziplin Kegeln (Behindertensport) Deutscher Meister 2017 im Kegeln (Behindertensport)

Fiona Sieber, ESV Rot Weiß Göttingen, Disziplin Schach Gewinnerin der German Masters der Frauen 2018 und weitere nationale Titel

Für den Gewinn der Goldmedaille in der Mannschaftswertung bei den Internationalen Eisenbahnermeisterschaften 2017 im Bowling wurde die DB/VDES-Auswahlmann-schaft ausgezeichnet:

Nicole Blankenburg, ESV Rot-Weiß Stuttgart, Petra Opitz, ESV Rot-Weiß Stuttgart – nicht anwesend – René Zabelt-Eschert, ESV Schnelle Schiene Basdorf, Torsten Kutz, ESV Schnelle Schiene Basdorf, Andreas Hädrich, ESV Lok Schöneweide Berlin

Weitere Teilnehmer der DB/VDES-Auswahl, die bereits einen Sportpreis erhalten haben:

Thomas Metz, Goldmedaille Mannschaftswertung und Goldmedaille in der Einzelwertung Andreas Knodel, Goldmedaille Mannschaftswertung und Bronzemedaille in der Einzelwertung

Bericht zum Download